Schriftgröße: A A A

Herzlich Willkommen > Das Konzept > Grundannahmen

Grundannahmen


Neben den genannten theoretischen Bezügen geht die Positive Verhaltensunterstützung von einigen Annahmen, das problematische Verhalten selbst betreffend, aus. Diese Annahmen folgen einer systemischen Sicht; das Verhalten wird als Handeln in einem Kontext aufgefasst und als Produkt von Lernprozessen verstanden. Im Einzelnen sind dies:

  • Herausforderndes Verhalten ist in der Regel erlernt

  • Herausforderndes Verhalten ist kontextbezogen

  • Herausforderndes Verhalten dient einem persönlichen Zweck und kann mehrere Funktionen haben

  • Effektive Programme basieren auf einer funktionalen Betrachtung herausfordernden Verhaltens

  • Effektive Programme müssen „ganzheitlich” ausgerichtet sein

  • Effektive Programme verlangen eine gute Zusammenarbeit



Positive Verhaltensunterstützung
Home